Wassersport, Tauchen und Gerätetauchen in Dortmund

Wassersport, Tauchen und Gerätetauchen in Dortmund

In Dortmund kannst du so viel machen. Die Stadt hat für jeden, der gern aktiv ist, etwas zu bieten. Egal, ob klettern oder ein aufregendes Erlebnis im Escape-Room: Hier findest du alles, was das Abenteurerherz begehrt! Wenn du außerdem ein Freund des Wassersports bist, dann wirst du in unserer schönen Stadt natürlich ebenfalls fündig. Wir zeigen dir, was du in Dortmund alles erleben kannst!

Leinen los auf dem Phoenix-See

Jeden Frühling heißt es wieder von Neuem: Die Wassersportsaison eröffnet und hunderte von Besuchern feiern dieses Spektakel. Nicht selten hört man die verdutzten Besucher, die eigentlich gerade ihren Sonntagsspaziergang machen, sagen „Oh, wie toll das hier ist!“ Denn unser Phoenix-See ist in der Tat sehr schön und hat Wasserbegeisterten den ganzen Sommer über einiges zu bieten: Sobald die Saison eröffnet, sieht man direkt die ersten Kanufahrer auf dem See paddeln, obwohl die Temperaturen manchmal kaum die acht Grad übersteigen.

Nach und nach werden dann den Frühling über immer mehr Segel- und Ruderboote ins Wasser befördert. Nicht selten tragen die Boote außergewöhnliche und kreative Namen, besonders beliebt sind Namen wie „Phoenixsee“ oder andere Kreationen, die mit dem See in Verbindung gebracht werden können. Manchmal fröstelt es die Wassersportfreunde auch, aber das ist es wert. Und wenn die Sonne scheint, dann kann man hier einfach gar keine schlechte Laune haben.

Yachtclub sucht nach neuen Mitgliedern

Der Yachtclub ist immer auf der Suche nach neuen Mitgliedern. Das gilt allerdings nicht nur für den Yachtclub, sondern für alle Wassersportvereine in Dortmund, denn davon gibt es einige. Sobald das Wetter besser wird, findet man zur Eröffnungsfeier Infostände der verschiedenen Vereine, die um neue Mitglieder werben, darunter zum Beispiel der Uni-Segelclub, der Freie Sportverein von 1898 oder der 1. Dortmunder Kanu-Verein. Sie alle machen regelmäßig auf ihre Angebote aufmerksam und ein genauerer Blick lohnt sich definitiv, denn hier kann man sicherlich die eine oder andere Leidenschaft entwickeln.

Vielseitiges Angebot

In Dortmund kann man nicht nur Segeln und Kanufahren, natürlich. Die Stadt ist ein Paradies für Wasserbegeisterte und auf dem Plan stehen noch ganz andere Dinge: Wie wäre es zum Beispiel mit Open Water Diving? Dabei kannst du in 5 bis 7 Wochen das Tauchen in offenen Gewässern erlernen. Mit dem Tauchschein kannst du anschließend die beeindruckende Unterwasserwelt der sieben Weltmeere erkunden. Der Kurs beinhaltet 20 Trainingstage und die Teilnahme ist ab 350 Euro möglich.

Auch das Kindertauchen wird in Dortmund angeboten. Es gibt richtige Lernkurse sowie auch Schnupperkurse, die nur über zwei Stunden dauern. Die Kinderkurse sind für Kinder ab 10 Jahren und absolut bezahlbar, denn die Stunden sind schon ab 31 Euro zu finden.

Wer nicht tauchen möchte, kann es außerdem mit dem Schnorcheln versuchen. Du wirst mit Schnorchel, Maske und Flossen ausgestattet und hast dann die Möglichkeit, einen Anfängerkurs zu besuchen. Auch hier findet man Kinderkurse für die Kleinen. Es gibt zunächst einige Anweisungen zu beachten, anschließend konzentriert sich der Kurs dann aber natürlich auch direkt auf die Praxis, denn der Spaß soll in keinem Fall zu kurz kommen.